Interviews

Alle Interviews auf einem Blick

Auf dieser Seite habe ich alle Interviews gesammelt, die ich mit spannenden Menschen geführt habe, die entweder selbst schreiben oder mich beeindruckt haben. Falls ihr euch für Interviews oder Podcasts mit mir interessiert, dann werdet ihr in meiner Presserubrik fündig.

Wenn Esel sprechen könnten … Können sie.

Bei mir im Interview ist mein Herzensfreund Esel Fridolin. Okay, ich glaube, seine Rudelführerin Marleen Item vom Citiescape Naturcamp hat ein klein wenig mitgeholfen, aber … Klingt das, was Fridolin da sagt, nicht wahnsinnig authentisch? Wie die Menschen wieder zu sich selbst finden, wo der Unterschied zwischen Eseln und Menschen ist, was es für Missverständnisse gibt und wie ein Naturcamp inklusive Tipi, Lagerfeuer und Bogenschießen abläuft, all das verraten mir die beiden hier.

Was das Down-Syndrom mit Betroffenen macht?

Darüber spreche ich zum Weltdownsyndromtag 2018 mit Bloggerin und Mutter Martina Seyler-Steil von Jolinas Welt. Während sie sich noch gut dran erinnert, dass ihr die Diagnose vor vielen Jahren den Boden unter den Füßen weggezogen hat, sieht sie es heute anders: Das Zusatzchromosom ihrer Tochter hat sie Toleranz und Gelassenheit gelehrt.

Autoren gegeneinander? Geht auch anders

Wie? Zum Beispiel so wie mit Rena von Rundfux und mir. Beide hatten wir zur gleichen Zeit ein Buch für die Kindergarteneingewöhnung draußen, beide sogar mit dem gleichen Schwerpunkt, nämlich: Trennungsangst bei Kindergartenkindern überwinden. Doch anstatt einander zu bekämpfen, haben wir uns „verschwestert“. 😉 Wie das kam und wofür wir beide stehen, das lest ihr hier.

Mutismus erkennen und behandeln

Kinderbuchautorin Anne Gauß kam zum Schreiben, weil ihr Sohn nicht sprach. Mit ihr schon, auch mit dem restlichen engen Familienkreis. Aber dann hörte es auch schon auf. Nach etlichen Fehldiagnosen (z. B. der einer autistischen Störung) kam die Mutter der Wahrheit auf den Grund. Ihr Sohn litt unter Mutismus. Wie man die Krankheit erkennt und behandelt, darüber spricht Anne mit mir.

Blind bloggen? Geht, sagt Lydia Zoubek

Lydia bloggt trotz ihrer Sehschwäche, weil sie es wichtig und notwendig findet, die Menschen über das Leben Blinder zu informieren und dadurch auch das eine oder andere Vorurteil abzubauen. Wie man blind verreist, Kinder großzieht oder Schnee wahrnimmt, all das lest ihr in meinem Interview mit Lydia.

Coach und Autorin Bettina Hielscher

Bettina ist einer jener Menschen, bei denen man die Ausstrahlung schon beim ersten Webseiten-Besuch merkt. Doch das war auch mal anders. Sie spricht mit mir über ihre Depressionen und die Wege daraus. Außerdem haben wir festgestellt, dass wir den gleichen ungewöhnlichen Lieblings-Co-Autor haben. Lest selbst.

Coach und Malerin Tanja Suppiger

Ich habe Tanja ein paar Fragen über ihr Spezialgebiet Hochsensibilität gestellt. Außerdem sprechen wir über Attachment Parenting, sensitive bzw. spirituelle Menschen, Urvertrauen, Intuition und LebensBäume.

Ernährungsberaterin und Sach-/Kochbuchautorin Carmen Hercegfi

Kurz vor der Veröffentlichung ihres ersten Buchs spreche ich mit Ernährungsberaterin Carmen Hercegfi über vegane Schwangerschaften, ihr Leben als Alleinerziehende und über ihre Auftritte in Film und Fernsehen.

Buchbloggerin und ehemalige Buchhändlerin Dagmar Eckhardt

Dagmar verrät euch ihre schönsten Erinnerungen an ihre Zeit als Buchhändlerin und erzählt von der Reaktion der Verlage darauf, dass sie mit zwei anderen Bloggerinnen eigenständig den Buchkönig, einen Preis für Kleinverlage, ins Leben gerufen hat.

Journalistin Karin Klug

Karin Klug ist Journalistin, Psychologin und Autorin. Sie verrät euch, ob Menschen ihrer Meinung nach heute anders krank sind als früher, wie sie entscheidet, wie sie ihre Patienten behandelt und welche Patzer sie am Anfang ihrer Journalistenkarriere gemacht hat. Zum Interview.

Lisa Albrecht von „Ich lebe grün!“

Lisa ist, wie ich Veganerin und bloggt deshalb viel über Ernährung, aber auch über grüne Themen, die sie bewegen. Im Interview verrät sie mir, wie man entspannt Weihnachten feiern kann, wie sich die grüne Bloggerszene verändert hat und wie man das eigene Leben am besten nachhaltiger gestaltet.

Charlotte Stiefel, Inhaberin eines ökologischen Verlags

Charlotte mag am liebsten Bücher ohne Schadstoffe. Und sie produziert selbst welche. Was den neunmalklug verlag sonst noch von anderen Verlagen unterscheidet, was eine Cradle-to-cradle-Produktion ist und welche Bücher bereits im Verlag erschienen sind, erzählt sie euch hier.

Interaktive Adventskalender von Johanna Krünes

Johanna hat mit ihrer Kollegin einen wunderschönen interaktiven Adventskalender geschaffen. Wie es dazu kam, dass die beiden eine Weihnachts-App programmiert haben und was ihre Firma Ploonymoon sonst noch macht, erzählt sie in diesem Interview.

Kathrin Borghoff, die Öko-Hippie-Rabenmutter

Kathrin schreibt im Netz als Öko-Hippie-Rabenmütter. Wie der Name schon verrät, hat sie einige Vorlieben mit mir gemeinsam. Auch sie lebt übrigens vegan. Was sie sich unter bedürfnisorientierter Elternschaft ohne Erziehung vorstellt und vieles mehr, das steht hier.

Ich und der Liebster Award

Wie schon erwähnt, findet ihr an anderer Stelle alle Interviews über mich, die auf externen Seiten erschienen ist. Aber die Fragen, die mir Snez von Wildgans-Qigong gestellt hat, die habe ich im Rahmen des Liebster Awards auf meiner eigenen Seite beantwortet.

Texterin Annette Lindstädt

Von Annette, Inhaberin der Worthauerei, wollte ich wissen, ob sie auch über Dinge schreiben kann, die sie überhaupt nicht interessieren, wie man professionell reagieren kann, wenn man ein Produkt anpreisen soll, von dem man gar nicht überzeugt ist und was man macht, wenn ein Auftraggeber bei einem anfragt, mit dem man eigentlich gar nichts zu tun haben möchte.

Bestsellerautorin Jessica Koch

Ich kannte Jessica schon, als sie noch kein einziges Buch veröffentlicht hatte. Und ich war hautnah dabei, als ihr Buch „Dem Horizont so nah“ sich zum Bestseller entwickelte. Über ihre Erwartungen und Pläne sprach sie mit mir in einem ihrer allerersten Interviews.

Kurzgeschichtenmeisterin Astrid Rußmann

Ich liebe Astrids Geschichten über historische Begebenheiten, die sie mit ihrer eigenen Fantasie bereichert. Warum sie sich für Self-Publishing entschieden hat, wie sie ihre Bücher bewirbt und warum sie sich, obwohl sie sehr firm in der Rechtschreibung ist, trotzdem für ein Lektorat entschieden hat, erzählt sie hier.

Merken

Merken

Scroll to top
UA-97123068-1