Vegane BBK-Burger mit Brokkoli, Blumenkohl und Kartoffeln. Glutenfrei und bio. Rezept für einen guten Zweck: Stiftung Starke Lunge

Brokkoli für Kinder: Gesundes im Burger verstecken

(Werbung, unbezahlt) Wie bekomme ich Vitamine in mein Kind? Eine Herausforderung, vor der wir alle immer wieder stehen. Gängige Tricks kennen alle: Gemüse nur püriert anbieten – oder in Teigtaschen verstecken. Funktioniert erstaunlich oft.

Was auch super geht: Das gesunde Zeugs in Burgerform anbieten – und mit dem heißgeliebten Ketchup servieren.

Brokkoli und Blumenkohl, Grundzutaten für veganen BBK-Burger
Die wichtigsten Zutaten für den Brokkoli-Burger

Brokkoli-Burger

Für meine glutenfreien, veganen BBK-Burger (Brokkoli-Blumenkohl-Kartoffel-Burger) brauchst du (für ca. 8 Personen)

  • 1 Blumenkohl
  • 3 kleine Brokkoli
  • 1 großen Topf Kartoffeln
  • 200 g glutenfreie Mehlmischung (wer nicht glutenfrei mag oder möchte: Dinkelmehl geht auch)
  • 3 TL Gemüsebrühe
  • 1/3 Tasse Sojamilch
  • 1 EL Apfelessig
  • etwas (frisch) gemahlenen Muskat
  • italienische (oder andere getrocknete) Kräuter
  • (wer es rauchig mag: Rauchsalz)
  • (wer den Ei-Geschmack mag: Kala Namak [Schwefelsalz])
  • (für die Extraportion Eiweiß: 2 EL Cashew- oder Mandelmus)
  • etwas Bratöl

Für die Bratkartoffeln

  • (die oben erwähnten Kartoffeln)
  • Bratkartoffelwürzsalz (alternativ: Salz und Kräuter)
  • etwas Bratöl

So einfach gehts:

Die Kartoffeln kannst du einfach im Topf mit Schale in Salzwasser weichkochen. Nebenbei Brokkoli und Blumenkohl waschen. Wenig Wasser zum Kochen bringen und erst den Blumenkohl zugeben, dann den Brokkoli. So lange mit geschlossenem Deckel dünsten, bis das Gemüse weich ist (ca. 10 min), dann abschütten und beiseitestellen.

Das Kartoffelwasser ebenfalls abschütten und Kartoffeln dann mit kaltem Wasser abschrecken. Im Wasser liegen lassen, damit sie schneller kalt werden.

Etwa 3/4 Mixerbecher (also so ca. 1,5 kg) mit Mischung aus Brokkoli, Blumenkohl und dem zugehörigen Kochwasser füllen (Kochwasser sollte ca. 1/4 des Mixbechers füllen, der Rest sollte Gemüse sein), Gemüsebrühe, Sojamilch, Apfelessig, ggf. Nussmus, etwas Salz, Pfeffer und Kräuter zugeben und alles mischen. (Hinweis am Rande: Sojamilch und Apfelessig dient als Ei-Ersatz, der sich auch hervorragend für jeden Kuchen eignet. Und keine Sorge – es schmeckt später nichts nach Essig. Mehr zum Thema Ei-Ersatz gibt es hier.)

Vegane Burgermasse aus Brokkoli und Blumenkohl
Die Grundmasse für den Burger

Die gemixte Mischung in eine große Schüssel geben und ca. 1000 bis 1200 g gegarte Kartoffeln schälen, auf die grüne Masse geben und mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Mehl zugeben, alles vermischen und mit den Kräutern und Salz und Pfeffer abschmecken.

Im Anschluss Bratöl in einer Pfanne erhitzen, aus dem Teig frikadellengroße Burger formen und sie von beiden Seiten ca. 3 bis 4 Minuten backen. Nebenbei können die restlichen Kartoffeln geschält, in Scheiben geschnitten und ebenfalls mit Hilfe von Bratöl und etwas Salz und Kräutern oder Bratkartoffelwürzsalz in einer Pfanne in Bratkartoffeln verwandelt werden.

Vor dem Servieren den übrigen Brokkoli bzw. Blumenkohl auch kurz in einer Pfanne in Öl erhitzen und mit Burgern und Bratkartoffeln servieren.

Das Gericht hat einen Vorteil: Wenn hungrige Kinder mithelfen, können sie sich die eine oder andere gekochte Kartoffel schälen und sie nebenbei naschen.

Insgesamt würde ich ca. 1 Stunde Zubereitungszeit einrechnen. Übrigens auch ein wunderbares Essen für die Feiertage. Wer noch einen Festtagsbraten sucht, dem empfehle ich meinen Spinatbraten.

Guten Appetit!

Vegane BBK-Burger mit Brokkoli, Blumenkohl und Kartoffeln
So sehen sie aus, die fertigen BBK-Burger

Dieses Rezept verrate euch übrigens nicht einfach so, sondern ich wurde von der Stiftung Starke Lunge um ein gesundes, unkompliziertes, veganes Rezept mit einfachen Zutaten gebeten. Einziger Wunsch: Brokkoli sollte darin vorkommen, denn: Eine wissenschaftliche Studie legt nahe, dass sich der Konsum von Brokkoli positiv auf die Lungenfunktion lungenkranker Männer auswirkt. Demzufolge wird vermutet, dass das Gleiche ebenso für lungenkranke Kinder gilt. Mehr zur Studie und zu den Ernährungsempfehlungen der Stiftung hier.

Wie der Name bereits vermuten lässt, hat sich die Stiftung Starke Lunge zum Ziel gesetzt, Familien zu helfen, deren Kinder an einer seltenen, chronischen Lungenerkrankung leiden.

Eine Mitarbeiterin schreibt dazu: „Den Kindern geht im wahrsten Sinne des Wortes leider oft die Puste aus: Wer nur schlecht atmen kann, hat keine Kraft auf dem Spielplatz zu toben oder Sport zu machen.

Als Mama weißt du sicher, wie hilflos man sich fühlt, wenn das eigene Kind krank ist. Eine chronische Erkrankung bringt dazu noch einige Herausforderungen zusätzlich zum normalen Familienalltag mit. Viele Fehlzeiten in Kindergarten/Schule und damit natürlich auch beim Arbeitgeber. Denn am besten geht es den kranken Kindern, wenn sie bei ihrer Mama sein können.
Den Gesundheitszustand der Kinder und damit die Lebensqualität der kompletten Familie kann man mit einer pflanzenbasierten Ernährung maßgeblich verbessern.“

Klar, dass ich in einem solchen Fall sehr gerne ein Rezept beisteuere. Mehr Informationen zur Stiftung und weitere Rezepte vom Mamabloggern findest du hier.

Kein weiteres Rezept verpassen? Einfach schnell zum Newsletter anmelden.

Bleiben wir in Kontakt?
Falls du immer unter den Ersten sein magst, die Neuigkeiten aus der Branche oder von mir erfahren, dann abonnier doch einfach meinen Newsletter. 1 x pro Monat Vorschläge für einen entspannteren, ungewöhnlicheren Alltag mit Kindern inklusive.
DSGVO-konform

Vegane BBK-Burger mit Brokkoli, Blumenkohl und Kartoffeln. Glutenfrei und bio. Rezept für einen guten Zweck: Stiftung Starke Lunge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top
UA-97123068-1